Aktuelle Themen

Wir werben nicht mit Selbstverständlichkeiten, 22.06.2021

Bei den Werbeanzeigen unser Kolleg*innen sticht uns immer wieder ins Auge, dass diese mit Leistungen werben, die absolute Selbstverständlichkeiten darstellen. So zum Beispiel die Schlagzeile „unsere Leistungen sind für den Verkäufer kostenlos“ mit anschließender Auflistung aller Leistungen bis zum Notarvertrag. Oder auch „wir ermitteln kostenlos den Wert Ihrer Immobilie“.

Die Provision eines jeden Immobilienmaklers wird grundsätzlich erst fällig mit rechtskräftigem Abschluss des Notarvertrages und beinhaltet dann alle bis dahin erfolgten Leistungen. Bei ausbleibendem Erfolg ist also auch keine Provision zu zahlen, so sieht es das Gesetz vor.

Zudem trat am 23. Dezember 2020 ein neues Gesetz in Kraft, welches die Aufteilung der Maklerprovision bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser regelt. Seitdem gilt, dass die Auftraggeber des Maklers (i. d. R. der Verkäufer) mindestens die Provision in gleicher Höhe zu tragen haben, wie die Käufer.

Es sind also auch bei uns alle Leistungen erst einmal „kostenlos“. Weil das aber nicht uns als Unternehmen auszeichnet, sondern gesetzlich so geregelt ist, möchten wir damit nicht werben. Wir sehen es als Selbstverständlichkeit!